13
Okt 2219.00

Ausstellungseröffnung


Von Mäusen, Monstern und Verdrüsslichen

Jella-Lepman-Saal

Axel Schefflers Bilderwelten

Axel Scheffler hat als Illustrator des Grüffelo erreicht, wovon viele Bilderbuchkünstler nur träumen können: Das vertrottelte Monster mit seinen spitzen Krallen und leuchtend orangen Augen hat sich millionenfach in Kinderzimmer eingeschlichen und kleine Schrecken verbreitet. Worin liegt aber das Geheimnis des Erfolgs des Grüffelo? Was für ein Künstler steht hinter dieser genialen Schöpfung? Axel Scheffler ist ein Meister des Subtilen, ein humorvoller Erzähler und scharfer Beobachter menschlicher Gefühle.

Anlässlich des 65. Geburtstags von Axel Scheffler zeigt die Internationale Jugendbibliothek Bekanntes und weniger Bekanntes aus dem Atelier des Illustrators. Originale, Skizzen und Vorarbeiten geben einen Einblick in die Werkstatt eines außergewöhnlich produktiven und hintersinnigen Illustrators, der weit mehr als der Vater des Grüffelo ist. Zu sehen ist die Ausstellung in der Wehrgang-Galerie der Internationalen Jugendbibliothek.


Illustration 1: aus: Axel Scheffler; Frantz Wittkamp, In die Wälder gegangen, einen Löwen gefangen © 2016 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel
Illustration 2: © Axel Scheffler, Grüffelo
Illustration 3: © Axel Scheffler, Lieschen Radieschen, 1994