Levy & Müller-Sammlung von Ralf Schulze


Die Sammlung von Ralf Schulze umfasst rund 1.300 Kinder- und Jugendbücher des Stuttgarter Verlags Levy & Müller aus den Jahren 1894 bis 1952. Sie ist eine einzigartige, auflagentiefe Rekonstruktion der Buchproduktion des jüdischen Verlagshauses, dessen Gründer durch das Nazi-Regime enteignet, und das im 2. Weltkrieg zerstört wurde.

Der Verlag Levy & Müller versammelte unter seinem Signet nicht nur beliebte Kinder- und Jugend-Autorinnen seiner Zeit wie Tony Schumacher, Josephine Siebe (Kasperle-Bücher), Agnes Sapper oderErika Mann („Stoffel fliegt übers Meer“), sondern auch Klassiker wieLudwig Bechstein, Marie von Ebner-Eschenbach, Charles Sealsfield oder Jonathan Swift.

Der Verlag arbeitete mit erfolgreichen Illustratoren zusammen, wie beispielsweise Ernst Kutzer, Willy Planck oder Carl Schmauk. Charakteristisch für die Buchgestaltung sind Auflagen-Reihen mit variierenden Illustrationen, mit denen erfolgreiche Titel laufend an den Zeitgeschmack angepasst wurden. Gattungen wie Mädchenbücher, Abenteuerbücher, Märchen, Kriegsbücher zum 1. Weltkrieg in Form so genannter „Erlebnisbücher“, Kolonialgeschichten oder Sachbücher sind in der Sammlung vertreten, die im OPAC der IJB katalogisiert ist.


  • Bibliothekarische Dienste

    Jutta Reusch
    +49 (89) 89 12 11-41