12
Jul 2410.00

Vortrag für 11. bis 13. Klasse


Vortrag für Schulklassen: Dragons and Walls – Die Darstellung der trennenden Mauer in der palästinensischen und israelischen Kinderliteratur (in englischer Sprache)

Jella-Lepman-Saal

In diesem Vortrag wird Loaay Wattad gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern untersuchen, wie in der israelischen und palästinensischen Kinderliteratur das prominente und umstrittene Symbol der Mauer literarisch eingesetzt wird. Anhand von ausgewählten Bilderbüchern wird aufgedeckt, dass diese Geschichten nicht nur als Erzählungen für Kinder dienen, sondern auch als Vehikel für politischen Ausdruck und Widerstand. Die thematisierten Bücher spiegeln unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen auf beiden Seiten der Mauer wider und konfrontieren junge Leserinnen und Leser mit komplexen Themen wie Freiheit, Identität und Gerechtigkeit. Durch die Darstellung konkreter Beispiele, in denen die Mauer sowohl metaphorisch als auch physisch überwunden wird, bieten diese Bilderbücher zudem eine subversive Interpretation der gegenwärtigen Realität und präsentieren eine vorsichtig optimistische Vision für die Zukunft.

Loaay Wattad ist EUME-Postdoc-Stipendiat 2023-2024, Literaturwissenschaftler und -kritiker und spezialisiert auf die Soziologie der palästinensischen und israelischen Kinderliteratur. In seiner Doktorarbeit „Minor Literature for Minor Readers“ an der Universität Tel Aviv beschäftigte er sich mit der Soziologie der palästinensischen Kinderliteratur und der Verlagswirtschaft unter kolonialer Fragmentierung. Seine aktuellen Forschungsarbeiten an der Internationalen Jugendbibliothek befassen sich mit den Themen Mauern und politische Fantasie in der Kinder- und Jugendliteratur.

Der Vortrag findet auf Englisch statt.

12. Juli 2024, 10.00 Uhr
Jella-Lepmann-Saal / Schloss Blutenburg
geeignet für 10. bis 13. Klasse

Kosten: € 3 pro Schülerin und Schüler
Dauer: ca. 1 Stunde
Anmeldung: programm@ijb.de oder 089 891211 49.