14
Mär 2310.00

Lesung für Schulklassen im Rahmen der Münchner Bücherschau junior


Sarah Raich: "All that's left"

Jella-Lepman-Saal

Unerträgliche Hitze, gewaltige Orkane und tödliche Seuchen haben die Erde im Jahr 2059 beinahe unbewohnbar gemacht. Vor all dem ist die 15-jährige Mariana im Haus ihrer Eltern in München sicher – doch sie ist ganz allein und kurz davor aufzugeben. Das ändert sich, als der gleichaltrige Ali bei ihr einbricht. Er reißt sie aus ihrer Verzweiflung und die beiden werden Freunde. Ali will jedoch nicht bleiben. Er erträgt die abgeschlossene Welt im Haus nicht und will weitere Überlebende suchen. Eines Morgens ist er verschwunden, und Mariana fasst einen tollkühnen Plan: Sie wird Ali in die feindliche Außenwelt folgen, zu Fuß über die Alpen …

In Zusammenarbeit mit dem PIPER Verlag.

Sarah Raich wurde 1979 geboren und ist im ländlichen Niedersachsen und Tirol mit viel Weite und Natur aufgewachsen. Sie studierte in Berlin Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften und arbeitete danach als Kreative in Agenturen. Sie lebt mit ihrer Familie in München, hat aber noch ein Stück ihres Herzens in Berlin und San Francisco.
In ihrem Romandebüt „All that's left“ geht es um Aufbruch und Reise einer starken jugendlichen Heldin in einer zerstörten Welt.

Jella-Lepman-Saal, Schloss Blutenburg

ab 8. Klasse

Anmeldung über: www.muenchner-buecherschau-junior.de

Portrait: © Jakob Berr