Projekte

Die Internationale Jugendbibliothek führt laufend Projekte durch, die sich mit der Erschließung, Erhaltung und bibliothekarischen Vermittlung der Sammlung befassen.

Erschließungsprojekte

Der Nachlass von Hans Baumann (1914-1988) ist mit Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft in der Webdatenbank Kalliope erschlossen worden und steht für die Benutzung im Lesesaal zur Verfügung.

Der Teilnachlass von Michael Ende und das Hausarchiv der Internationalen Jugendbibliothek mit dem Nachlass ihrer Gründerin Jella Lepman sind mit Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft in der Autographen-Datenbank Kalliope erschlossen worden und stehen für die Benutzung im Lesesaal zur Verfügung.

Der künstlerische Vorlass von Binette Schroeder wird mit Mitteln der Binette Schroeder Stiftung zur kulturellen Förderung internationaler Kinderbuchillustration in der Kalliope-Datenbank erschlossen. Die Binette Schroeder Stiftung hat auch die Erschließung des künstlerischen Vorlasses von Lilo Fromm finanziert.

Der Teilnachlass von Christa Spangenberg mit einem Teilarchiv des Ellermann-Verlagsarchivs wurde mit Mitteln des Vereins der Freunde und Förderer der Internationalen Jugendbibliothek erschlossen.

Die Arbeitsbibliothek von Michael Ende wird im Laufe der nächsten Jahre erschlossen und ist im webOPAC der IJB unter dem Signaturanfang MEB recherchierbar.

Bestandserhaltung

Zur Bewahrung ihrer besonderen Bestände führt die Internationale Jugendbibliothek seit 2010 die Reinigung ihrer Magazinbestände durch.

Kataloganreicherung

Der webOPAC wird laufend mit originalsprachlichen Informationen zu chinesischen Werken angereichert.

Katalogaktualisierung

Die Altdaten des webOPAC werden laufend durch Korrekturen der Katalog-Datensätze aktualisiert.

Digitalisierung

In einem für 2021-2023 geplanten Digitalisierungsprojekt sollen 5.000 historische Bücher aus den Sammlungen der IJB digitalisiert werden.