Teilarchiv Ellermann-Verlag und Teil-Nachlass Christa Spangenberg


Die Verlegerin Christa Spangenberg (1928-2003) profilierte den Ellermann-Verlag zu einem der wichtigsten deutschen Kinder- und Jugendbuchverlage. Für die Internationale Jugendbibliothek spielte sie eine bedeutende Rolle, indem sie 1995 die gemeinnützige Stiftung Internationale Jugendbibliothek gründete und damit die dauerhafte Existenz der Bibliothek absicherte.

Ihr Sohn Eberhard Spangenberg übergab der Internationalen Jugendbibliothek einen Teil ihres Nachlasses, der ihre Arbeit im Ellermann-Verlag und ihre Zusammenarbeit mit der Internationalen Jugendbibliothek dokumentiert, sowie Bücher aus der Produktion des Ellermann-Verlags aus Christa Spangenbergs privatem Archiv. Dazu kam ein Teil des Ellermann-Verlagsarchivs mit Herstellungsakten.

Der Teilnachlass Christa Spangenbergs enthält unter anderem Originalillustrationen von Lilo Fromm, Annegert Fuchshuber, Ursula Kirchberg, Irmgard Lucht, Reinhard Michl, Peter Sís u.a., teils mit Widmungen an Christa Spangenberg, sowie Fotoalben und künstlerisch gestaltete Geburtstagsbücher.

Der Teilnachlass mit Archiv wurde mit der Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer der Internationalen Jugendbibliothek in dem Autographen-Portal Kalliope erschlossen.


  • Bibliothekarische Dienste

    Jutta Reusch
    +49 (89) 89 12 11-41