Workshops für Kitas, Horte und Schulen


Ich weiß etwas, was du nicht weißt

Internationale Jugendbibliothek

Weltwissen in Kinder- und Jugendsachbüchern aus fünf Jahrhunderten

Die neue Jahresausstellung "Ich weiß etwas, was du nicht weißt" lädt ihre Besucherinnen und Besucher ein, in die große Welt des Wissens einzutauchen. Tiere, Pflanzen, Astronomie, Physik, Geschichte - wie wurde Wissen früher vermittelt und wie heute? Den historischen Büchern vom 17. bis 20. Jahrhundert stehen Sachbücher aus den letzten Jahren gegenüber und werden mit anschaulichen Realien verdeutlicht. Hier lässt sich so einiges entdecken!

Programm ab Juli 2022

Die Schmetterlingssammler

für Vor- und Grundschule

Schmetterlinge waren bereits früh beliebte Sammlerobjekte. Die Naturforscherin und Künstlerin Sibylla Merian stellte bereits im 17. Jahrhundert Schmetterlinge ins Zentrum ihrer Forschung und züchtete diese selbst um sie besser studieren zu können. Ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse nebst Skizzen hielt sie akribisch in einem „Studienbuch“ fest.

In diesem Workshop geben wir uns der Faszination der bunten Insekten hin. Über die Ausstellung lernen wir, wie die Schmetterlinge früher in Büchern dargestellt wurden. Das Buch „Die Werkstatt der Schmetterlinge“ von G. Bellis zeigt uns die Schritte der Metamorphose und lässt uns in den Lebensraum und die Rolle der Schmetterlinge für das Ökosystem eintauchen. Inspiriert von den Darstellungen gestalten wir eigene Schmetterlinge mit Filzstift und Pastellkreide. Je farbenfroher und gemusterter, desto besser!

Leitung: Andrea Schricker, Kunstpädagogin

 

Vom Wundern zum Wissen

für Grundschule

Die Kunst- und Wunderkammern der Renaissancefürsten können als Vorläufer unserer heutigen Museen gelten. Ausgewählte Gegenstände zeigten anschaulich das gesamte Wissen der damaligen bekannten Welt. In diesem historischen Bezugsrahmen entstanden die ersten Sachbücher für Kinder und Jugendlichen. In diesem Workshop können die Kinder voller Neugier ausgewählte Objekte, die in den Abteilungen „Naturalia“ und „Exotica“ ausgestellt wurden, selbst in die Hand nehmen und sie so „be-greifen“. Mit allen Sinnen nähern wir uns der Frage, wie aus Faszination Wissen entsteht. Die Kinder gestalten eigene „Phantasietiere“ und im Besuch der Ausstellung suchen sie in den Exponaten, in Gegenständen und Illustrationen nach realen Vorbildern. Das Angebot wird der jeweiligen Altersstufe angepasst.

Leitung: Anita Heft, Museumspädagogin

 

Diese Workshops starten zum neuen Schuljahr im September 2022:

Komm mit auf Entdeckungsreise!

Ein Workshop für kleine Forscherinnen und Forscher und alle, die es werden wollen

für 2.-4. Klasse

„Lernen ist Erfahrung, alles andere ist einfach nur Information.“ (Albert Einstein)

Ida Pfeiffer reiste als erste Frau allein und ohne finanzielles Vermögen um die Welt. Sie gehörte zu den berühmtesten Reiseschriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts und war eine faszinierende Person, die entgegen gesellschaftlicher Konventionen ihren eigenen Weg ins Ungewisse ging. Sie erforschte unbekannte Orte, geleitet von einer unerschöpflichen Neugier auf die Welt und deren Abenteuer.

Anhand der Geschichte der ungewöhnlichen Forscherin Ida Pfeiffer und des Bilderbuchs „Ida und die Welt hinterm Kaiserzipf“ von Linda Schwab, vermittelt der Workshop den Kindern die Neugier und Lust auf das Erforschen ihrer Umwelt. In einer spannenden „Expedition“ rund um Schloss Blutenburg gehen die Kinder auf Entdeckungsreise und erfüllen kleine Forschungsaufträge. Dabei entsteht ein eigenes Forschungsbuch. Ein Besuch der Ausstellung rundet den Workshop ab.

Leitung: Barbara Greiner-Burkert, Erzählpädagogin

 

Unser Wissen in einem eBook

5. - 8. Klasse

Was bedeutet Wissen? Was ist mit Weltwissen gemeint? Wir begeben uns auf eine Informations- und Wissensreise. Die Schülerinnen und Schüler erfahren durch einen Besuch in der Ausstellung wie Wissen früher aufbereitet wurde und auf welche Informationsquellen wir heute zugreifen, um uns Wissen anzueignen. Anhand eines selbstgewählten Interessensgebiet oder einem vorab mit der Lehrkraft festgelegten Themenfeldes steigen die Schülerinnen und Schüler in einen Rechercheprozess ein und greifen dabei auf Bücher der Bibliothek und das Internet zurück. Mit dem iPad und der App BookCreator entsteht in Teamarbeit ein eBook bei dem sie ihr neu erlangtes Wissen kreativ aufbereiten. Spielerisch setzen sie sich mit dem Urheberrecht auseinander und schulen dabei ihre Medienkompetenz.  

Leitung: Astrid Meckl, Dipl.-Bibliothekarin und  Trainerin für Informations- und Medienkompetenz

 

Allgemeines

Kosten: 4€ pro Person (Mindestpreis 80 Euro)
Dauer: ca. 2,5 h

Anmeldung: (089) 891211-0 oder fuehrungen@ijb.de

Bitte buchen Sie Workshops mindestens sechs Werktage vor Beginn des Workshops. Eine kostenlose Stornierung ist bis spätestens drei Werktage vor Workshopbeginn möglich. Danach wird eine Pauschale des oben genannten Mindestbetrags fällig.