Workshops für Kitas, Horte und Schulen


Axel Scheffler: Bilderwelten für Groß und Klein

Internationale Jugendbibliothek

Kreativwerkstatt und Poesieworkshop

In der Ausstellung „Axel Scheffler. Bilderwelten für Groß und Klein“ zeigt die Internationale Jugendbibliothek Bekanntes und weniger Bekanntes aus dem Atelier des Illustrators. Illustrationen, Skizzen, Vorarbeiten und freie Arbeiten geben einen Einblick in die Werkstatt eines außergewöhnlich produktiven und hintersinnigen Illustrators, der weit mehr als der Vater des Grüffelo ist. Zu sehen sind etwa 150 Illustrationen, darunter Originale und Skizzen zu den bekannten Büchern „Der Grüffelo“, „Das Grüffelokind“, „Stockmann“, „Schnecke und Wal“ und zu dem neusten, in Zusammenarbeit mit Julia Donaldson entstandenen Bilderbuch „Die Rüpelbande“. Bücher, die die Fantasie anregen!

 

Monsterwerkstatt

für 1. bis 5. Klasse

In der Ausstellung lernen wir Bilderbuchhelden kennen, die Axel Scheffler mit seinen Illustrationen geschaffen hat und die Klein und Groß gleichermaßen begeistern. Die kleine Maus zum Beispiel, die sich den Grüffelo ausdenkt, um nicht von den anderen Tieren im Wald gefressen zu werden. Oder die Schnecke , die wir auf ihrer abenteuerlichen Reise mit einem Buckelwal begleiten, auf der sie die Wunder dieser Welt entdeckt und sich vielen Gefahren stellt. Mutige, abenteuerliche, kleine Wesen, die sich die großen Tollpatschigen zunutze machen und sich mit ihnen anfreunden.

Inspiriert von Schefflers bekanntester Figur, dem Grüffelo, werden wir in unserer Monsterwerkstatt selbst kreativ. Denn dieses sympathische Monster hat Freunde und Verwandte, die ihm sogar ähnlich sind. Sie leben im Meer, im Gebirge oder auf anderen Planeten. Sie sehen zum Fürchten aus, haben knotige Knie und feurige Augen. Bunt, gruselig, auf jeden Fall vielfältig, so gestalten wir unser ganz persönliches Lieblingsmonster. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Leitung: Monika Schaffrath, Kunsthistorikerin

 

Gereimte Bilderwelten

für 2. bis 6. Klasse

Bilder sagen mehr als tausend Worte und Gedichte wollen mit wenigen Worten ganz viel sagen. Wenn wir Bilder betrachten, sieht jeder etwas Anderes darin und auch beim Lesen von Gedichten verstehen die einen dies und die anderen das. Bilder und Gedichte haben also einiges gemeinsam.

Im Poesie-Workshop lassen wir uns von der Ausstellung zu Axel Schefflers Illustrationen inspirieren und versuchen uns anschließend einen Reim auf sie zu machen. Wäre der behaarte Löwe eigentlich lieber eine kahle Möwe? Bekommt der zottige Hase vom vielen Hoppeln eine Blase? Und überhaupt: Wie sollen die Tiere heißen, die auf Bergen stehen und in Wolken beißen? Sprachverspielt und reimverliebt taucht der Workshop in die Bilderwelten von Axel Scheffler ein und lässt die Kinder selbst zu Poet*innen werden. 

Leitung: Meike Harms, Sprach- und Poesiepädagogin

 

Allgemeines

Kosten: 4€ pro Person (Mindestpreis 80 Euro)
Dauer: ca. 2,5 h

Anmeldung: (089) 891211-0 oder fuehrungen@ijb.de

Bitte buchen Sie Workshops mindestens sechs Werktage vor Beginn des Workshops. Eine kostenlose Stornierung ist bis spätestens drei Werktage vor Workshopbeginn möglich. Danach wird eine Pauschale des oben genannten Mindestbetrags fällig.