Ein Nilpferd steckt im Leuchtturm fest. Allerlei Getier in Versen und Bildern

Ausstellung und Workshops

September 2018 bis Mitte Februar 2019

Geht die Hummel lieber auf den Rummel oder auf nen‘ Einkaufsbummel? Hat Herr Specht nun wirklich Recht? Aber vor allem: Was hat das Nilpferd im Leuchtturm zu suchen? Antworten auf diese Fragen finden sich in unserer neuen Ausstellung. Sie ist das Ergebnis eines experimentellen Projekts zur Förderung deutschsprachiger Kinderlyrik. Zunächst entstand ein ungewöhnlicher Mix aus heiteren und nachdenklichen, grotesken und unsinnigen, philosophischen und lebensweltlichen Kindergedichten. Eine Auswahl dieser Tiergedichte illustrierten anschließend BilderbuchkünstlerInnen in einer mehrtägigen kreativen Session im Malstudio der Internationalen Jugendbibliothek. Nun können Kinder und Erwachsene in der Ausstellung die humoristischen Reime und melancholischen Verse, die wilden Skizzen, zarten und farbstarken Filzstift- und Tuschebilder sowie Radierungen und Collagen im Original entdecken.
Zur Ausstellung wurden folgende kreative Workshops für Schulklassen konzipiert:

Druck dir dein Lieblingstier!

Angeregt von der Ausstellung wird das eige-ne Lieblingstier gesucht und ein witziger Zweizeiler dazu gedichtet. Mit Skizzenpapier werden erste Entwürfe zu dem verehrten Geschöpf gemacht und schließlich mit Fineliner auf eine Druckerplatte übertragen. Mit Hilfe von Farben, Walze und Druckerpresse wird nun gedruckt was das Zeug hält und zum Abschluss der eigene Reim dazu aufge-stempelt. Bei ersten Klassen wird der Workshop dem Können der Schüler angepasst.
1.-4. Klasse, Leitung: Andrea Schricker
Andrea Schricker ist ausgebildete Kunstpädagogin und Kunsthistorikerin und gibt seit vielen Jahren Malkuse für Kinder.

Von Schlittschuhkrähen und Nashornmöwen

In einem Gedicht der Ausstellungen tauchen so absonderliche Tiere wie Eisbärlöwen oder Schlittschuhkrähen auf. Davon inspiriert mixen die Kinder Tiernamen und dichten damit weiter. In einem kreativen Technikmix aus Zeichnung, Abdruck und Collage illustriert jeder Schüler seine selbst gedichteten Zeilen, die am Ende zu einem gemeinsamen Tier-Traum-Gedicht mit der ganzen Klasse zusammengefügt werden. Gern wird der Workshop in der Adventszeit weihnachtlich abgewandelt.
2.-6. Klasse, Leitung: Stefanie Duckstein
Stefanie Duckstein ist Illustratorin und Kunstpädagogin.

Die sonderbare Tiermasken-Parade

In der Ausstellung finden sich die ausgefallensten Tiere und ihre verrückten Vorlieben und Hobbys, die die Kinder zum weiterreimen anregen: Nilpferd Nele nascht Nüsse – Quasselassel Quentin quatscht Quatsch. Im Nu entstehen einzigartige Tierfiguren, die wir als Masken mit verschiedenen Materialien kreativ umsetzen und zu ihnen eigenwillige Sprüche dichten. Am Ende treten sie alle auf in einer verrückten Tierparade. 1-4.. Klasse, Leitung: Julia Göllner
Julia Göllner ist Kulturwissenschaftlerin (M.A.) und ausgebildetete Kulturpädagogin.

PDF zu den Workshops

Anmeldung unter: Tel (089) 89 12 11-0
oder E-Mail an: fuehrungen@ijb.de

Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: 3,50 Euro pro Person
Mindestpreis: 70 Euro

Bitte buchen Sie Workshops mindestens sechs Werktage vor Beginn des Workshops. Eine kostenlose Stornierung ist bis spätestens drei Werktage vor Workshopbeginn möglich, danach wird eine Pauschale von 70 € fällig.