Forschungsstipendien

Das Stipendiatenprogramm der Internationale Jugendbibliothek ist weltweit die einzige internationale Forschungsinitiative im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur. Es dient dazu, die Forschung auf dem Gebiet der internationalen Kinder- und Jugendliteratur und Illustration zu unterstützen, den akademischen Nachwuchs, den wissenschaftlichen Austausch und internationale Kooperationen zu fördern und den interkulturellen Austausch nachhaltig zu stärken.

Im Rahmen des Stipendiatenprogramms halten sich jährlich 10 bis 15 Wissenschaftler aus aller Welt für sechs Wochen bis drei Monate in der Internationalen Jugendbibliothek auf, um die großen Bestände internationaler Kinder- und Jugendliteratur für ihre Forschungsprojekte zu nutzen. Die Stipendiaten arbeiten im Lesesaal der wissenschaftlichen Spezialbibliothek und werden von den Bibliothekaren und Bibliothekslektoren betreut.

Das Programm wird vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland finanziert.

Arbeitsaufenthalt für Übersetzer

Der TOLEDO-Mobilitätsfonds ermöglicht es professionellen Literaturübersetzern (w/m/d), für zwei bis vier Wochen in Sprache und Kultur ihrer Ausgangssprache einzutauchen. Die Förderung erlaubt neben Arbeitsphasen in konzentrierter Atmosphäre und der Nutzung von Bibliotheken und Archiven auch die Recherche an Romanschauplätzen und den direkten Austausch mit Autoren und Übersetzerkollegen.

Möglich sind Aufenthalte in europäischen Übersetzer- und Literaturzentren (siehe Partnerinstitutionen). Darüber hinaus sind auch selbst organisierte Arbeitsaufenthalte an individuell gewählten Orten förderfähig, wenn das Reiseziel eine klare Verbindung zum Übersetzungsprojekt vorweist: Toledo Programm

Bewerbungen können jederzeit entgegengenommen werden. Eine Auswahlkommission entscheidet über die Vergabe der Stipendien. Ort und Dauer des orientieren sich an den individuellen Bedürfnissen und Wünschen des Übersetzers.

Forschungsstipendien:
Petra Wörsching
direktion@ijb.de
+49 (089) 89 12 11-42

Übersetzerstipendien:
Mobilitätsförderung für Übersetzer*innen TOLEDO-Programm
toledo@uebersetzerfonds.de
T +49 (0)30/80 49 08 58