06
Okt 21
-
31
Dez 21

Ausstellung


Schönheit ist meine Sache nicht

Wehrgang-Galerie und Lesesaal

Igor Oleynikov, Kompositeur des Wunderlichen

Stets präzise beobachtend, mit hintersinnigem Humor und einem untrüglichen Gespür für die Absurditäten­ und Wunderlichkeiten der Welt, schafft der russische Illustrator Igor Oleynikov eine eigene Version von Wirklichkeit. Überraschend, scharfzüngig und mit dem agilen Blick eines Animationsfilmers spürt er in ­russischen Volksmärchen, Klassikern wie Andersen, Stevenson oder den Grimms genauso ungekannte ­Bilddimensionen auf wie in den Balladen und Gedichten Joseph Brodskys. Ebenso meisterlich begleitet er die Kinderliteratur der Gegenwart – sei es im Bilderbuch, Gedichtband oder Kindersachbuch, sei es ein ­russischer Autor oder eine amerikanische Schriftstellerin. Igor Oleynikovs Gouache-Illustrationen sind ­unverwechselbar. Sie ver­sagen sich nur einem: naiv zu sein.

Igor Oleynikov ist einer der bedeu­tendsten Illustratoren und außergewöhnlichsten Künstler seines Landes. Allein in Russland hat er über achtzig Bücher mit seinen Illus­trationen veröffentlicht. In Deutschland ist der Hans-Christian-Andersen-Preisträger von 2018 hingegen praktisch unbekannt. Die Werkschau eröffnet nun dem deutschsprachigen ­Publikum erstmals einen Blick in die fantastischen Bilderwelten des ­großen russischen Künstlers.

Vernissage mit Igor Oleynikov am 6. Oktober, 19.30 Uhr

Zur Ausstellung werden Workshops für Schulklassen angeboten.

© Illustrationen: Igor Oleynikov