Mittwoch 07. März 2018 10.00 Uhr
Lesung
Jella-Lepman-Saal

„Mehr Schwarz als Lila“

Lesung mit Lena Gorelik

Im Gefühlschaos: Mit siebzehn ist das Leben kompliziert. Alex trägt lieber Schwarz als Lila, ihr Vater schweigt die meiste Zeit und ein Papagei soll ihr die Mutter ersetzen. Die besondere Freundschaft mit Paul und Ratte ist das, was Alex an ihrem Leben liebt. Und dann taucht Johnny Spitzing auf, der junge Referendar. Doch auf der Klassenfahrt nach Polen macht Johnny ihr klar, dass sie nur seine Schülerin ist; im Gefühlschaos küsst sie Paul – am unpassendsten Ort der Welt, in Auschwitz. Jemand fotografiert, das Bild geistert durchs Netz, und plötzlich reden alle über Alex und die Jugend von heute.

Lena Gorelik, geboren 1981 in St. Petersburg, kam mit elf Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland. In ihrem Coming-of-Age-Roman erzählt von einer überforderten Siebzehnjährigen, die der Welt mit Witz und notwendigem Stolz gegenübertritt. Wie nebenher wirft sie essenzielle Fragen auf – wie kann man Erinnerung vermitteln, wie frei kann man sein?

In Zusammenarbeit mit der Münchner Bücherschau Junior.

Lesung

9. – 11. Klasse, Eintritt: € 2,50 pro Schüler

Anmeldung unter:
muenchner-buecherschau-junior.de