„Die da drüben sieht man nicht“

Eine Schreibwerkstatt zum Thema Mauern


Mauern, Grenzübergänge, ethnische und religiöse Grenzen in den Köpfen, Grenzen zwischen Arm und Reich, Gefängnisse - die thematische Schreibwerkstatt eröffnet den Schülern neue, kreative Zugänge zu Lehrplanthemen und fragt danach, wie Mauern überwunden werden können.

Das Nachempfinden und Schreiben schafft einen neuen Blick auf das Thema Mauern und Grenzen. Der Schwerpunkt liegt nicht auf der Vermittlung kognitiver Inhalte, sondern auf den Zugangsmöglichkeiten und Anregungen, die das Medium des kreativen und perspektivischen Schreibens bietet. Der kreative Schreibprozess macht das Thema Mauern und Grenzen fruchtbar und ermöglicht jedem Schreibenden einen individuellen Zugang.

Im ersten Teil der Werkstatt nähern sich die Jugendlichen der vielschichtigen Thematik durch assoziative Übungen und einem kommunikativen Planspiel an. Ein tatsächlicher Mauerbau im Raum reißt die Gruppe auseinander und vermittelt, wie tiefgreifend Grenzen die Schicksale von Menschen prägen können. Rollenzuweisungen, die sich aus Beispielen aus der Jugendliteratur speisen, vertiefen die Erfahrung. Gemeinsam werden Wege gefunden die gebaute Mauer zu überwinden. Folgende Themenschwerpunkte werden dabei gesetzt: EU-Außengrenzen, Religiöse Grenzen und Konflikte, Berliner Mauer und Gefängnisse.

Nach einer Pause wird die Auseinandersetzung mit der Thematik über das Medium Schreiben angeregt. Als Grundlage werden die im Rollenspiel gemachten Erfahrungen genutzt. Das Sich- Hineinversetzen in bisher unbekannte Situationen und Biographien wird durch perspektivisches Schreiben vertieft. Schulische Bewertungskriterien verlieren dabei ihre Bedeutung. Beim gemeinsamen Austausch und der Besprechung der entstandenen Texte lernen die Schüler die Vielfalt der kreativen Auseinandersetzungen mit der Thematik kennen.

Leitung: Beate Schäfer

Beate Schäfer ist Übersetzerin und freie Lektorin und gibt als ausgebildete Schreibpädagogin Workshops für Schreib-Laien ebenso wie für professionelle Autoren.

 

 

Schreibwerkstätten download

Anmeldung unter: Tel (089) 89 12 11-0
oder E-Mail an: fuehrungen@ijb.de

Kursleitung: Beate Schäfer
Zielgruppe: ab der 9. Klasse
(geeignet für alle Schularten)

Dauer: 4 Stunden (inkl. Pause),
Beginn nach Absprache
Kosten: 5 Euro pro Person

Bitte buchen Sie Workshops mindestens sechs Werktage vor Beginn des Workshops. Eine kostenlose Stornierung ist bis spätestens drei Werktage vor Workshopbeginn möglich, danach wird das Honorar in voller Höhe fällig.