Ziemlich beste Freunde: Pünktchen und Anton

Der berühmte Autor Erich Kästner hat Jella Lepman bei der Gründung der Internationalen Jugendbibliothek rege unterstützt. Im Turmzimmer befindet sich ein gemütliches, ihm gewidmetes Lesezimmer. Viele seiner beliebtesten Geschichten und persönlichen Gegenstände warten dort darauf, von den großen und kleinen Besuchern entdeckt zu werden.

Ein Workshop – ausgerichtet auf eines der bekanntesten Bücher Erich Kästners – nimmt Kinder mit in die Welt von „Pünktchen und Anton“.

„Ich wünsche jedem von euch einen guten Freund“, schreibt Kästner in diesem Buch und berichtet seinen Lesern über die tiefe Freundschaft zwischen den aus ganz unterschiedlichen Lebensverhältnissen stammenden Kindern Luise „Pünktchen“ Pogge und Anton Gast. Doch was ist eigentlich ein guter oder sogar ziemlich bester Freund? Was macht ihn aus? Was unterscheidet ihn von der Familie? Und gibt es überhaupt Freundschaft zwischen Jungen und Mädchen?

Ausgehend von diesen Fragen machen sich die Schülerinnen und Schüler auf die Suche nach eigenen Antworten. Begleitet von einem Besuch des Erich-Kästner-Zimmers wird in diesem literarisch-kreativen Workshop auch künstlerisch gearbeitet: Die Kinder malen und gestalten abschließend neue, eigene Covervorschläge zu „Pünktchen und Anton“.

Leitung: Tina Rausch, 3. – 5. Jahrgangstufe

Tina Rausch ist Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin (M.A.) und bietet literaturpädagogische Workshops sowie Schreibprojekte an.
Eine abgewandelte Form dieses Workshops wurde von Tina Rausch bereits im Rahmen einer Ausstellung zu Erich Kästner im Literaturhaus München durchgeführt.

PDF zum Workshop

Anmeldung unter: Tel (089) 89 12 11-0
oder E-Mail an: fuehrungen@ijb.de


Dauer: ca. 2 1/2 h
Kosten: 3,50 Euro pro Person
Mindestpreis: 70 Euro

Bitte buchen Sie Workshops mindestens sechs Werktage vor Beginn des Workshops. Eine kostenlose Stornierung ist bis spätestens drei Werktage vor Workshopbeginn möglich, danach wird das Honorar in voller Höhe fällig.